1
2
3
4
5

Aktuelle Meldungen

  • 18.01.2015  2. TWIST++-Integrationsworkshop am 1. und 2. Dezember 2014 in Weimar

    Die zentrale Herausforderung eines Verbundprojektes besteht darin, das zur Verfügung stehende Wissen der Projektpartner zielgerichtet zu bündeln. Zu diesem Zweck organisiert TWIST++ unter anderem Integrationsworkshops: Bei diesen Veranstaltungen präsentieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Stand ihrer Arbeit und bearbeiten gemeinsam ausgewählte Aufgaben.

  • 21.11.2014  TWIST++ als Grundlage für deutsch-polnisches Arbeitstreffen zur Wasserinfrastruktur

    Am 29. Oktober 2014 fand im Internationalen Begegnungszentrum (IBZ), dem Gästehaus der Bauhaus-Universität Weimar, ein Arbeitstreffen von polnischen und deutschen Wissenschaftlern statt. Thema der Veranstaltung war die Erörterung von Möglichkeiten und Herausforderungen der Abwasserentsorgung im ländlichen Raum.

  • 21.10.2014  TWIST++ auf World Water Congress vorgestellt

    Auf dem diesjährigen World Water Congress, der vom 21. bis 26. September in Lissabon stattfand, haben Projektbeteiligte in zwei Posterpräsentationen TWIST++ einem internationalen Fachpublikum vorgestellt. Der World Water Congress (WWC) ist mit 5.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer der weltweit größten Fachkongresse im Bereich Wasser und Abwasser und wird von der International Water Association (IWA) ausgerichtet.

  • 02.10.2014  TWIST++-Projektpartner wird »IBA Kandidat«

    Die IBA Thüringen stellte auf ihrem Forum am 30. September 2014 die Projektideen vor, die von insgesamt 248 eingereichten Projektskizzen vom Fachbeirat der IBA Thüringen zum IBA Kandidaten gekürt wurden. Eine der 16 erfolgreichen Skizzen basiert maßgeblich auf den Ergebnissen des Projektes TWIST++.

  • 02.10.2014  Messkampagne zur Leistungsfähigkeit von Grauwasserfiltern absolviert

    Im Rahmen des Verbundprojektes TWIST++ wird derzeit ein Grauwasserfilter für Ein- und Mehrfamilienhäuser entwickelt. Der Grauwasserfilter könnte kombiniert mit einer separaten Schwarzwasserverwertung die Abwasserentsorgung kosten- und ressourceneffizienter gestalten. Das gereinigte Grauwasser würde umweltverträglich abgeleitet oder wiederverwendet werden und die kostenintensive Kanalisation somit eingespart werden.

Login

 
BMBF,FONA, NaWaM, INIS -Banner BMBF FONA

© 2017 TWIST ++